Leitbild

Ziel des Leitbildes

Der Verein „Waldorfkindergarten Am Hochwald e.V.“ unterhält an den Standorten Kleinmachnow und Stahnsdorf jeweils einen Kindergarten, in denen Kinder im Alter von eineinhalb bis sieben Jahren betreut werden.

Das Leitbild stärkt das Bewusstsein für die gemeinsame Aufgabenstellung. Es bildet für alle am Kindergarten mitgestaltenden Menschen den verbindlichen Rahmen, innerhalb dessen sie ihre individuellen Impulse sinnvoll einbringen können und ist deshalb für alle Beteiligten richtungweisend.

 

I. Kernleitbild

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit stehen die Entwicklungsbedürfnisse des Kindes im ersten Lebensjahrsiebt. Die Heterogenität der Kinder in allen Dimensionen wird als Bereicherung für den Kindergarten betrachtet.

So wie jedem Kind eine natürliche Religiosität im Sinne einer Verbindung mit seinem geistigen Ursprung innewohnt, so zeigt sich das Kind auch ganz weltoffen für Zukünftiges. Es erlebt sich in einer völligen Einheit mit den Dingen, Vorgängen und Wesen der Welt und möchte die Beheimatung im eigenen Leib erfahren, als Individualität gesehen, gefördert und geliebt werden und sich in seiner sozialen Gemeinschaft sinnvoll betätigen.

Für eine gesunde Entwicklung benötigt das Kind eine sichere Bindung an authentische, nachahmenswerte Vorbilder, die mit liebevoller Konsequenz, Klarheit und mit Grenzsetzung handeln, einen gesunden Lebensrhythmus, der Zeit und Raum für individuelle Entwicklung bietet, eine ausgewogene, gesunde Ernährung, mit der Möglichkeit, Andacht und Dankbarkeit zu üben. Das Kind braucht vielseitige Anregungen für seine Sprach-, Sinnes- und Bewegungsentwicklung, das ganzheitliche Erleben von Lebensfeldern mit Strukturen, Prozessen und Tätigkeiten, die die Welt in ihren Zusammenhängen erkennen lassen und eine anregende, sichere und natürliche Umgebung, in der es seinem Drang nach künstlerischem und seelischem Ausdruck nachkommen kann und ausreichend Möglichkeiten zum freien Spiel findet.

„…der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt…“

Friedrich Schiller

 

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist, die uns anvertrauten Kinder in Zusammenarbeit mit ihren Eltern bei ihrer Entwicklung zu verantwortlichen, selbstbewussten und selbstbestimmten Persönlichkeiten zu unterstützen. Wir verstehen uns als Wegbereiter dieser jungen Persönlichkeiten, die sich zukünftig mit einem Vertrauen in ihr Schicksal den Aufgaben der Zeit stellen können.

Unsere pädagogischen Aufgaben sehen wir in der Bildung von Basisfähigkeiten. Hierzu gehört die Entwicklung von Kompetenzen in folgenden Bereichen: Körper und Bewegung, Sinnesentfaltung, Sprache, soziales Miteinander, Konzentrationsfähigkeit, Fantasie und Kreativität sowie moralisches Werteerleben. Sie schaffen das Fundament für die vielfältigen Anforderungen des Lebens.

Kindheit ist ein Lebensabschnitt mit eigenen Gesetzmäßigkeiten unabhängig von neuen Ideen und Zeitströmungen.

Unsere Quellen finden sich in der anthroposophischen Menschenkunde, mit der sich daraus entwickelten Waldorfpädagogik. Wir greifen allgemein wissenschaftliche Erkenntnisse auf und setzen uns mit diesen auseinander. Die prozesshafte, vorurteilsbewusste Begegnung mit allen Mitwirkenden in aufgabengemäßen Zusammenarbeitsformen bilden für uns ein besonderes Lern- und Kraftfeld.

Wir schöpfen Kraft und Inspiration aus der unbedingten Liebe zum Kind, der konkreten Beziehung zwischen Kind und Pädagogen, der Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, der Zusammenarbeit der Pädagogen und aus der uns umgebenden Natur.

Aus dem Ernstnehmen der pädagogischen Verantwortung dem Kind gegenüber ergibt sich für alle pädagogischen Mitarbeiter die Selbstverpflichtung, zur Mitwirkung in der Selbstverwaltung und zur permanenten Fortbildung, zur gemeinsamen Gesunderhaltung der Mitarbeitergemeinschaft und zur konsequenten Umsetzung des Kernleitbildes.        Im Rahmen unserer Arbeit an „Wege zur Qualität“ haben wir folgende Kernaussage in den Mittelpunkt gestellt: Unser „Waldorfkindergarten Am Hochwald e.V.“ möchte sich zu einer Aufgabengemeinschaft entwickeln, in der sich das Können, die Liebe und die Tatkräfte der Mitwirkenden möglichst frei und schöpferisch zu Gunsten der Kinder entfalten können. Wir pflegen die Wertschätzung der in unserem Kollegium tätigen Individualitäten.

Unsere Geschäftsführung und alle pädagogischen Mitarbeiter haben sich verpflichtet, an einer systematischen Qualitätsentwicklung mitzuwirken. Das heißt, alle Mitarbeiter üben sich in konsequenter Eigen- und Mitverantwortung bei der Erfüllung der gemeinsamen Aufgaben. Diese Arbeit sehen wir als Antwort auf allgemeine und gesellschaftliche Entwicklungen unserer Zeit.

Die pädagogischen Mitarbeiter stellen sich den Anforderungen der Zeit.

Inkraftsetzung: Kleinmachnow, 31.01.2014 / Änderung am 22.03.2016/21.09.2016

 

Impressum

Kontakt